CHRONIK

1. Oktober 1949 Gründung

gegründet am 1.10.1949 von Christian Ruf in der Poststraße 16 in Kleinheubach in einer alten, 50 m² großen Kelterhalle

Nachkriegszeit

In der wirtschaftlich schwierigen Nachkriegszeit wurden aus alten Autoreifen, Autoachsen und anderen Teilen mit Phantasie und Können landwirtschaftliche Geräte und Fahrzeuge gebaut. Dann folgte die Herstellung von Futterhächslern, Eismaschinen und Steinschrotmühlen.

Die "Bachwerft"

Schon nach vier Jahren und inzwischen acht Mitarbeitern zog man in die erste, eigene Werkstatt um in die Hauptstraße 35 in Kleinheubach - "Bachwerft" genannt. Dort begann man mit der Fertigung von Fenstern und Türen aus Stahl und Aluminium - größtenteils unter freiem Himmel. Christian Ruf trug seinen Teil zum deutschen Wirtschaftswunder bei.

1965 Heizungs- und Lüftungstechnik

Mit 20 Mitarbeitern, erfolgte der Umzug auf den heutigen Firmensitz in den Industrieweg. Zum Portfolio zählten dann auch die Heizungs- und Lüftungstechnik. Lüftungskanäle stellte man selbst her.

Übergabe

Die Söhne Erich und Kurt übernahmen die Geschäftsleitung - Erich den Zentralheizungs- und Lüftungsbau, Kurt den Metallbau

1974 25jähriges Betriebsjubiläum

Die Werkhalle wurde erweitert und beim 25jährigen Betriebsjubiläum waren bereits 60 Mitarbeiter beschäftigt und man zählte 17 Fahrzeuge. Erste, größere Aufträge aus dem Rhein-Main-Gebiet erforderten die Branchenerweiterung auf Gas- und Wasserinstallationen.

1974

begann man mit der Einführung der EDV.

1976

wurden weitere Betriebsgebäude errichtet und erlaubten vor allem dem Metallbau ein rationelles Arbeiten.

1979

zählte man 122 Mitarbeiter wovon 29 Auszubildende.

1982

stirbt unser Seniorchef Christian Ruf.

1990 Niederlassung

Durch sehr große Aufträge im Rhein-Main-Gebiet bedingt entschloss man sich 1990 in Wiesbaden eine Niederlassung zu eröffnen um näher an den Baustellen sein zu können.

Neue Abteilung

Verschärfte Bedingungen beim Wärme- und Brandschutz veranlassten die Inhaber, eine neue Abteilung "Isolierung und Brandschutz" zu gründen.

Übergabe

Die dritte Generation hat inzwischen die Geschäftsführung übernommen. Die Enkel des Firmengründers Jürgen und Christian leiten die Geschicke des Unternehmens.

1996

1996 gründete man die zukunftsträchtige Abteilung Mess-, Steuer- und Regelungstechnik die bis heute extrem stark wächst und sich als der Weg in die richtige Richtung erwiesen hat. Im gleichen Jahr gründete man die Abteilung "Sprinkleranlagen und Feuerschutz".

Weitere Niederlassungen entstanden in Hanau und Gießen.

2002 "Geburt" der Firma RUFprivat

Die Abteilung "Wohnhaustechnik" wird als ein separates Unternehmen ausgegliedert - die "Geburt" der Firma RUFprivat mit dem Ziel, die privaten Kunden individuell zu betreuen.

2003 Niederlassung Dreieich

RUFprivat übernimmt den Großteil der Firma Laforsch, Dreieich und gründete dort auch eine Niederlassung

Übernahme Hohm

2007 gab die Firma Hohm, Mömlingen, Ihr Geschäft auf. Bei RUFprivat fanden Mitarbeiter und Kunden ein neues Zuhause.

2017

Regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiter und ein gutes Betriebsklima sind die Grundlagen für eine optimale Betreuung unserer Kunden. Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und eine hohe fachliche Kompetenz sind unsere höchsten Ziele. Sehr viele positive Reaktionen unserer Kunden zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Inzwischen sind in Kleinheubach 20 Mitarbeiter beschäftigt, in Dreieich fünf.